MEIN WEG – Am Ziel

Die Hauptreliquie des heiligen Meinrad ruht seit 1984 im Hauptaltar der Einsiedler Klosterkirche. Der Hauptaltar befindet sich hinter dem Chorgitter und ist normalerweise nicht öffentlich zugänglich. MEINRADWEG-Pilger können aber bei der Kirchenpforte (in der Klosterkirche vorne rechts) den Pförtner bitten, sie zum Hauptaltar im Chorraum zu führen. Dort ist für die Pilger ein kurzes Gebet möglich. Bei der Kirchenpforte erhalten sie auch die Pilgerurkunde, welche die erfolgreiche Beendigung des MEINRADWEGS bestätigt.

Die Pilger sind herzlich eingeladen, das Chorgebet der Einsiedler Benediktinermönche (zum Beispiel die Vesper um 16.30 Uhr) oder die Eucharistiefeier (zum Beispiel die Abendmesse um 17.30 Uhr) mitzufeiern und den Pilgerweg auf diese Weise besinnlich abschliessen. Unterkunft gibt es im Kloster und im Dorf Einsiedeln (siehe Rubrik «Unterkünfte»).