Meinradstag mit Uraufführung

21. Januar 2020

Am Dienstag, 21. Januar begehen Kloster und Bezirk Einsiedeln das Fest jenes Heiligen, der am Beginn ihrer Geschichte steht und der dem der MEINRADWEG Pate stand. Aus der Zelle des heiligen Meinrad (+861) entwickelten sich die Benediktinerabtei und das Dorf Einsiedeln. Seit Mai 2019 ist ihm der MEINRADWEG gewidmet. Die Einsiedler Klostergemeinschaft lädt alle ganz herzlich zum Festgottesdienst zu Ehren des heiligen Meinrad an.

Das traditionelle Hochfest des heiligen Meinrad am 21. Januar erhält dieses Jahr einen besonderen musikalischen Akzent. Wie kam es dazu? Im Mai 2019 wurde der MEINRADWEG, ein Velopilgerweg auf den Spuren des heiligen Meinrad von Rottenburg am Neckar über die Insel Reichenau bis nach Einsiedeln, offiziell eröffnet. Am 10. Mai überraschte Pater Theo Flury die drei Einsiedler Mönche, die während fünf Tagen den MEINRADWEG als erste Velopilger befahren haben, bei ihrer Ankunft in Einsiedeln mit dieser Komposition.

Am 21. Januar wird das «Meinradslied» im Rahmen des gemeinsamen Gottesdienstes von Kloster und Pfarrei nun erstmals öffentlich gesungen. Das Pontifikalamt mit Abt Urban Federer beginnt um 09.30 Uhr in der Klosterkirche und wird vom Stiftschor und der Choralschola der Mönche musikalisch mitgestaltet.

Um 16.30 Uhr beginnt der zweite Höhepunkt des Tages: die Pontifikalvesper, das feierliche Abendlob der Einsiedler Benediktiner in der Klosterkirche. Im Anschluss an die Vesper wird das Haupt des heiligen Meinrad zur Gnadenkapelle getragen und nach dem «Salve Regina» wird damit der feierliche Segen gespendet.

Die Klostergemeinschaft und die Pfarrei Einsiedeln freuen sich, wenn viele Menschen aus Einsiedeln und Umgebung Gott danken für jenen Mann, der mit seinem Beten und Arbeiten im «Finsteren Wald» den Grund dafür legte, was wir heute unser Zuhause nennen. Auch die Radpilger auf dem MEINRADWEG – ehemalige wie zukünftige – sind herzlich dazu eingeladen!

Gottesdienste am Dienstag, 21. Januar 2020

08.00 Uhr Eucharistiefeier in der Gnadenkapelle
09.30 Uhr FEIERLICHES PONTIFIKALAMT in der Klosterkirche
11.15 Uhr Eucharistiefeier in der Gnadenkapelle
16.30 Uhr FEIERLICHE PONTIFIKALVESPER mit Prozession & Segen mit dem Haupt des hl. Meinrad in der Klosterkirche
17.30 Uhr Eucharistiefeier in der Gnadenkapelle, anschliessend Rosenkranzgebet

Der hl. Meinrad baut seine Zelle im „Finsteren Wald“, von Br. Martin Erspamer OSB, Erzabtei St. Meinrad, USA.