Hochfest des heiligen Meinrad am 21. Januar 2024

13.01.2024

Am 21. Januar begehen Kloster und Bezirk Einsiedeln das Fest jenes Heiligen, der am Beginn ihrer Geschichte steht: Aus der Zelle des heiligen Meinrad (+861) entwickelten sich Kloster und Dorf Einsiedeln. Weil der 21. Januar heuer auf einen Sonntag fällt, feiern unsere Klostergemeinschaft und die Pfarrei Einsiedeln ausnahmsweise nicht miteinander. Die Mönche hoffen jedoch, dass aufgrund des Sonntags umso mehr Menschen von auswärts mit ihnen die Gottesdienste feiern und so jenen Heiligen ehren, ohne den es keinen Wallfahrtsort Einsiedeln und keinen MEINRADWEG gäbe.

Besonders empfehlen wir die Mitfeier des feierlichen Pontifikalamtes um 09.30 Uhr, dem Abt Urban vorstehen und das vom Stiftschor musikalisch mitgestaltet wird. Auch die Pontifikalvesper um 16.30 Uhr ist lohnenswert!

Hier die vollständige Gottesdienstordnung am Sonntag, 21. Januar 2024:

08.00 Uhr Eucharistiefeier
09.30 Uhr Feierliches Pontifikalamt
11.00 Uhr Pilgermesse
12.00 Uhr Angelus-Gebet
14.00 Uhr Kurze Andacht mit Einzel-Reliquiensegen
16.30 Uhr Feierliche Pontifikalvesper mit Prozession und Segen mit dem Haupt des heiligen Meinrad
17.30 Uhr Eucharistiefeier
18.15 Uhr Rosenkranzgebet
20.00 Uhr Komplet

Zum Bild: Der Schädel des heiligen Meinrad wird in einem kostbaren Reliquiar aus Silber aufbewahrt. Dieses wird im Rahmen der Vesper den Gläubigen zur Verehrung gezeigt und Abt Urban spendet am Schluss der Vesper den feierlichen Segen damit. Eine andere Gelegenheit, dem heiligen Meinrad nahe zu sein, ist die Segensandacht um 14.00 Uhr, in deren Rahmen ein persönlicher Segen mit einer Reliquie des heiligen Meinrad empfangen werden kann.